Drama | 96 min | HD

BOX

Florin Șerban

alt

Der Ausnahmeregisseur Florin Șerban studierte und lehrte an der Columbia Universität in New York und verfügt über einen Master-Abschluss in Filmregie. Im Jahre 2002 schloss er bereits die „Romanian National University for Film and Theatre“ ab. 1998 erhielt er den Master in „Philosophie und Hermeneutik“.

Während seiner Studienzeit war er Autor und Regisseur von Kurz- und Dokumentarfilmen und gewann zahlreiche Preise und Stipendien. Mit seinem Regie-Debut, dem Spielfilm IF I WANT TO WHISTLE, I WHISTLE, gewann er bei der Berlinale 2010 zwei Silberne Bären, den großen Preis der Jury und den Alfred Bauer Award für innovatives Kino. Der Film erhielt viele weitere Preise.

Die einzige Gemeinsamkeit in Rafaels und Cristinas Leben ist das Lampenfieber, so scheint es. Rafael entstammt einer Zigeunerfamilie aus ärmlichen Verhältnissen, verdient seinen Lebensunterhalt mit dem Waschen von Autos, lebt zusammen mit seinem eigensinnigen Großvater und steht vor dem Durchbruch als professioneller Boxer. Cristina ist in den Mitt-Dreißigern, Mutter eines Kindes, verheiratet und Schauspielerin im örtlichen Theater.

Ohne sich zu kennen gehen sie täglich den gleichen Weg und eine kleine Ewigkeit vergeht, bis sie sich endlich gegenüberstehen. Nichts scheint sie miteinander zu verbinden, außer Schweiß, Blut und Tränen. So unterschiedlich erscheinen ihre Welten, dass die aus ihrer Begegnung leise und sachte wachsende Liebesgeschichte in Verwunderung versetzt.

Doch langsam verdichtet sich die Sichtweise auf ihre Leben und es zeigt sich, dass sie so unterschiedlich nicht sind: Cristinas Mann ist der Star des Theaterensembles und überschattet ihr Schaffen; während der Proben zu einem Stück wird sie vom Regisseur gemobbt. Rafael wird von seinem Trainer dazu ermutigt den nächsten Kampf zu verlieren und damit in die Machenschaften der Wettmafia gezogen.

Rhythmus und Choreographie sind wichtige Aspekte in ihren Welten und in dieser Bewegung verbinden sich ihre Schicksale miteinander. Unaufdringlich und still sind die Bilder, passend zu dem beinahe hypothetischen Konstrukt ihrer Liebe, welches am Ende des letzten Aktes umso würdevoller erscheint.

Produzent:
Fantascope
Koproduzent:
augenschein Fimproduktion
MPM Film
Sender:
ZDF/ARTE
World Sales:
The Match Factory
Förderung:
Film- und Medienstiftung NRW
Eurimages
Herstellungsjahr:
2015
Drehorte:
Rumänien
Drehbuch:
Florin Șerban
Regie:
Florin Șerban
Produzent:
Florin Șerban
Jonas Katzenstein
Maximilian Leo
Marie-Pierre Macia
Juliette Lepoutre
Redaktion:
Holger Stern
Nadja Dumouchel
Darsteller:
Rafael Florea
Hilda Péter
Drehbuch:
Florin Șerban
Regie:
Florin Șerban
Produzent:
Florin Șerban
Jonas Katzenstein
Maximilian Leo
Marie-Pierre Macia
Juliette Lepoutre
Darsteller:
Rafael Florea
Hilda Péter
Kamera:
Marius Panduru
Szenenbild:
Mihaela Poenaru
Kostüm:
Augustina Stanciu
Maske:
Astrid Weber
Schnitt:
Eugen Kelemen
Herst. Leitung:
Philipp Stendebach
© 2009-2019 augenschein Filmproduktion GmbH. Alle Rechte vorbehalten.