Newsarchiv

logo av gruenderzentrum
10. Dezember 2010

Stipendium für augenschein

Die augenschein Filmproduktion erhält 2011 das Stipendium des AV-Gründerzentrums.

Das AV-Gründerzentrum fördert junge kreative Unternehmer aus NRW und besteht aus den Gesellschaftern: Filmstiftung NRW, Stadt Köln, Land Nordrhein-Westfalen, Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Magic Media Company TV-Produktionsgesellschaft mbH, ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH, die Industrie- und Handelskammer zu Köln und die Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten (VFF).

Wir freuen uns sehr und bedanken uns herzlich bei der Auswahlkommission.

Tour du Faso
12. November 2010

TOUR DU FASO im WDR

Unsere Reportage über "die afrikanische Tour" wird am Montag, den 15.11. um 22.45 Uhr von WDR sport inside gesendet. Regisseur Wilm Huygen und Kameramann Andreas Köhler sind erst letzte Woche aus Burkina Faso zurückgekehrt. Dort haben sie zusätzlich zur Reportage auch einen Trailer für die Kinodokumentation TOUR DU FASO realisiert.

Das 90-minütige deutsch-französische Dokumentarfilm-Projekt befindet sich derzeit noch in der Vorbereitung. Die Dreharbeiten werden dann im Oktober 2011 stattfinden.

Endzeit
3. August 2010

augenschein gewinnt den Phoenix-Förderpreis

Großer Jubel. Das mit Wilm Huygen entwickelte Konzept ENDZEIT gewinnt aus über 100 eingereichten Konzepten den Phoenix-Förderpreis. Der Preis beinhaltet zugleich die Realisierung des Projekts, das anschließend natürlich bei Phoenix ausgestrahlt wird.

Unter dem Vorsitz von WDR-Intendantin Monika Piel betand die Jury aus ZDF-Intendant Prof. Markus Schächter, dem Dokumentarfilmer und Publizisten Prof. Dr. Lutz Hachmeister, dem Schauspieler und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke, der Dokumentarfilmerin Doris Metz, dem ehemaligen Geschäftsführer der Filmstiftung NRW Prof. Michael Schmid-Ospach sowie den PHOENIX-Programmgeschäftsführer Michael Hirz und Christoph Minhoff.

Das schwerste Mal
9. Juli 2010

Produktionsauftrag für WDR Menschen hautnah

Für die Doku "Das schwerste Mal" von Antonia Coenen und Wilm Huygen in Zusammenarbeit mit der Loupe Filmproduktion haben wir vom WDR den Produktionsauftrag erhalten. Zurzeit casten wir die Protagonisten und starten anschließend mit den Dreharbeiten.

Beim schwersten Mal begleiten wir 4 Jugendliche auf ihrem Weg zum "ersten Mal". Im Vordergrund stehen ihre Erwartungen, Hoffnungen und Ängste.

Drehbuchförderung für "Hüter meines Bruders" (AT)
11. Juni 2010

Drehbuchförderung für HÜTER MEINES BRUDERS

Das atmosphärische Drama von Susanne Finken HÜTER MEINES BRUDERS hat eine Drehbuchförderung der Filmstiftung NRW erhalten.

In der Geschichte verläuft Gregors Leben nach Plan. Bis sein Bruder bei einem gemeinsamen Segeltörn einfach weg ist. Gregor verschweigt sein Verschwinden, erst, weil er sich nichts dabei denkt, dann, weil er sich zu viel dabei denkt. Sein Leben bricht auseinander, beruflich, privat. Bis er sogar unter Mordverdacht gerät.

Nominierung Deutscher Kamerapreis
21. Mai 2010

Nominierung Deutscher Kamerapreis

Wir freuen uns sehr: Der Film "dresdenprag" von Maximilian Leo wurde gleich in 2 Kategorien für den Deutschen Kamerapreis 2010 nominiert.

In der Kategorie Kurzfilm hat "dresdenprag" es bei 101 Einreichungen in den Kreis der letzten 4 Nominierten im Bereich Kamera bzw. letzten 2 im Bereich Schnitt geschafft. Hierzu gratulieren wir natürlich auch ganz herzlich unserem Kameramann Matteo Cocco und Cutter Frederik Geisler.

Die Verleihung des 20. DEUTSCHEN KAMERAPREIS 2010 findet am 27. Juni im Rahmen des medienforum.nrw in Köln statt.

Die Frau am Meer
1. Mai 2010

"Frau am Meer" läuft in Oberhausen im Wettbewerb

Der KHM-Diplomfilm "Die Frau am Meer" der Regisseurin Rosa Hannah Ziegler wird auf den 56. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen im NRW-Wettbewerb seine Deutschlandpremiere feiern.

Die Premiere findet am 02.05.2010 um 14.30 Uhr im Gloria statt. Wir freuen uns schon auf viele Zuschauer.

Mapi Liberia
13. April 2010

Festivalausbeute für "Mapi Liberia"

Gute Infos für unseren Dokumentarfilm "Mapi Liberia". Nachdem das Goethe Institut den Film eingekauft hat, läuft bzw. lief "Mapi Liberia" auch auf mehreren Festivals.

Angang März auf dem 7. Internationalen Fußball Filmfestival 11mm in Berlin, Ende März auf dem Cape Winelands Festival in Kapstadt/Südafrika, im April beim Saalam Film + Dialog Festival in Dänemark und Anfang Mai auf dem XXV. Black International Cinema Festival in Berlin.

Und die neue Homepage ist auch fertig. Mehr Infos findet Ihr unter www.mapi-liberia.de

© 2009-2019 augenschein Filmproduktion GmbH. Alle Rechte vorbehalten.